DSL ohne Telefonanschluss

DSL ohne TelefonanschlussOhne Internet kommt heute niemand mehr aus. Auf einen Telefonanschluss können jedoch viele verzichten, denn jeder besitzt heutzutage ein Handy und dank der Flatrates ist das mobile Telefonieren sehr günstig geworden. Doch es war nicht immer leicht, einen Anbieter zu finden, der DSL ohne Telefonanschluss anbietet. Mittlerweile hat sich das jedoch geändert und der Verbraucher hat verschiedene Möglichkeiten, DSL ohne Telefonanschluss zu nutzen.

DSL ohne Telefonanschluss: Warum überhaupt noch einen Telefonanschluss besitzen?

Wer eine günstige Mobilfunk-Flatrate hat, kann sorglos telefonieren. Das geschieht sogar unabhängig vom Standort. Gespräche sind abgedeckt, auch von Zuhause aus. Das erspart die hohen Kosten für einen Telefonanschluss. Noch vor ein paar Jahren wäre das undenkbar gewesen, denn Telefon und Internet gab es bis dato nur im Bundle. Das hat sich in der Zwischenzeit grundlegend gewandelt, denn heute ist es kein Problem mehr, nur einen reinen Datenanschluss zu bekommen. DSL ohne Telefonanschluss ist zur Realität geworden.

Wer bietet DSL ohne Telefonanschluss an?

Es gibt mehrere Anbieter, die ihren Kunden einen reinen Internet Anschluss bieten. Dazu gehören zum Beispiel die Kabel-Anbieter oder Unitymedia. Beide haben speziell dafür vorgesehene günstige Tarife. Die Kunden haben außerdem die Wahl, zwischen den unterschiedlichen Bandbreiten die gewünschte Schnelligkeit auswählen zu können. Aber auch die Mobilfunkanbieter, wie zum Beispiel Vodafone, bieten reines DSL ohne Telefonanschluss an. Um den geeigneten Anbieter für seine Zwecke zu finden, lohnt sich ein Vergleich im Internet, denn hier gibt es zu diesem Thema zahlreiche Vergleichsportale, die in übersichtlicher Form alle günstigen Anbieter auflisten.

DSL ohne Telefonanschluss: Mobiles Internet über UMTS oder LTE

Viele wollen auch unterwegs die Möglichkeit haben, online zu gehen. Da nutzt einem der DSL Anschluss Zu Hause nicht viel. Alternativ gibt es für solche Zwecke das UMTS-Netz beziehungsweise das noch schnellere LTE-Netz. Angeboten wird diese Variante von allen Mobilfunkbetreibern und Mobilfunkdiscountern. Dazu wird lediglich ein UMTS-USB-Stick gebraucht, den es als Vertragsvariante und als Prepaid-Variante gibt. Ein Handyvertrag muss dazu nicht extra abgeschlossen werden. Auch hier gibt es Flatrates, allerdings haben diese in der Regel eine Volumenbegrenzung. Wird dieses erreicht, wird die Geschwindigkeit gedrosselt, was bei einer Vertragsvariante der Fall ist. Bei der Prepaid-Version wird die Verbindung bei Erreichen des Datenvolumens unterbrochen und der Kunde muss einen neuen Tarif buchen. Die Vorteile liegen klar auf der Hand, denn E-Mails lesen oder in Auktionshäusern stöbern wird dadurch auch mobil möglich. Sogar im Ausland kann der UMTS-Stick genutzt werden. Noch schnellere Datenverbindungen kommen mit dem neuen Mobikfunkstandard LTE zustande. Allerdings sind die Preise noch deutlich höher, als beim UMTS-Netz. Als Prepaid-Variante gibt es noch kein LTE.

DSL ohne Telefonanschluss: Fazit

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass der Interessent mehrere Möglichkeiten hat, auf einen Telefonanschluss zu verzichten und dennoch das Internet nutzen zu können. Zu den Anbietern gehören:

  • Kabel-Anbieter
  • Unitymedia
  • Andere private Unternehmen
  • Die Mobilfunkbetreiber, die DSL ohne einen Telefonanschluss anbieten
  • Das UMTS-Netz oder LTE-Netz

Jeder Verbraucher muss sich nur noch für den richtigen Tarif entscheiden und schon bald steht dem Surfen nichts mehr im Wege. Die Vergleichsportale bieten online dazu reichlich Möglichkeiten, um die einzelnen Angebote sorgsam miteinander zu vergleichen, denn auch hier gibt es Preisunterschiede.

internet-anbieter-test.de
Google
Google