Internet ohne Telefonanschluss

Internet ohne TelefonanschlussMobil im Internet surfen und sich ohne Telefonanschluss im weltweiten Netz bewegen – das war früher unvorstellbar. Doch aufgrund zahlreicher Entwicklungen auf dem Gebiet der Online-Anschlüsse bleibt die Nutzung des World Wide Web nicht länger auf den Festnetzanschluss beschränkt. Dank Satellitentechnik DSL, Smartphones oder spezieller Surfsticks ist der Zugang zum Internet ohne Telefonanschluss möglich. Auch über das TV-Kabel können Sie sich problemlos im weltweiten Netz bewegen.

Hier gratis den Internetanschluss Vergleich durchführen

Zugang zum Internet über Satellit

Die Nutzung des Internet kann beispielsweise über Satellitenempfang erfolgen. Hierfür ist sowohl eine Satellitenempfangsanlage als auch passende Hardware erforderlich, die in den Computer installiert wird. Der Hin- und Rückkanal wird bei dieser Methode über einen Satteliten hergestellt (Zwei-Wege-System), wobei kein zusätzlicher Telefonanschluss notwendig ist. DSL bietet unterschiedliche Tarife und Übertragungsgeschwindigkeiten an.

Nutzung des Internet mit Hilfe des TV-Kabels

Die Nutzung des Internet ohne Telefonanschluss, der beispielsweise von DSL angeboten wird, hat sich in den letzten Jahren ebenfalls bewährt. Unterschiedliche Kabelanbieter versorgen bestimmte Gebiete mit Telefon und Internetzugang, ohne hierfür einen Festnetzanschluss zu benötigen. Voraussetzung für die Einrichtung des Internet über das TV-Kabel ist die Datenleitung des Kabelnetz beim Kunden, die rückkanalfähig sein muss; denn bei der Nutzung des Internet oder Telefons werden nicht nur Daten empfangen, sondern auch ausgegeben. Damit der Anschluss funktionsfähig wird, müssen Sie deshalb eine neue Steckerbuchse anbringen, an die sowohl das Radiogerät als auch der Fernseher und das Kabelmodem angeschlossen werden. Ob der gewünschte Anbieter Ihr Wohngebiet bereits mit einem entsprechenden Datennetz versorgt hat, können Sie im Internet leicht herausfinden. Der Umstieg auf das Fernsehkabel als Zugang ist für Sie vor allem vorteilhaft, wenn bereits ein TV-Kabel-Anschluss installiert ist.

Surfsticks und Smartphones – Internetverbindung über Funk

Wenn Sie mobil surfen möchten, bietet sich die Nutzung von Smartphones oder Surfsticks an, die den Zugang zum weltweiten Netz standortunabhängig gewährleisten. Hier können Sie zwischen unterschiedlichen Varianten wählen:

  • Smartphone: Wenn Sie einen entsprechenden Mobilfunkanbieter gewählt haben, reicht meist schon ein sehr einfaches Modell aus, um damit standortunabhängig im Internet zu surfen. Die Übertragungsrate und Geschwindigkeit sind unter anderem vom individuellen Standort und dem Datenvolumen abhängig, denn die Internetverbindung funktioniert hier meist über Funk (UMTS).
  • iPad und Tablets: Bei diesen Modellen sind häufig bereits Surftechniken integriert.
  • Surfsticks: Auch mit Hilfe eines Surfsticks können Sie sich Zugang zum Internet verschaffen, zum Beispiel mit einem LTE-Stick. Ihr Handy muss dann mit einem ensprechenden Anschluss ausgestattet sein. Außerdem muss Ihr Wohngebiet für die LTE-Nutzung gerüstet sein.

Auf die richtige Entscheidung kommt es an

Auch wenn inzwischen zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung stehen, Zugang zum Internet ohne Telefonanschluss zu erhalten, ist die Entscheidung für die richtige Zugangsart zum weltweiten Netz stets individuell und muss den persönlichen Bedürfnissen angepasst werden. Wenn Sie beispielsweise bereits über einen TV-Kabel-Anschluss verfügen, lohnt sich auch der Zugang zum Internet häufig über dieses Kabel. Diese Lösung bietet sich außerdem an, wenn Sie nach einer kombinierten Lösung suchen; neben dem Surfen im weltweiten Netz können Sie über das Kabel fernsehen, Radioprogramme empfangen und telefonieren. Bevorzugen Sie einen mobilen Zugang zum weltweiten Netz, können Sie sich auch für spezielle Handys oder Smartphones entscheiden, mit denen mobiles Surfen möglich ist. Alternativ kann auch ein spezieller Surfstick eingesetzt werden.

internet-anbieter-test.de
Google
Google